Die Firma Ortsantennenbau Außerfern GmbH & CoKG

Team TNR

Mario Kien :
Geschäftsführung, Servertechnik, Projektierung und Umsetzung der aktuellen und geplanten Dienstleistungen.

Dipl.-Ing. Mario Schwaiger :
Geschäftsführung, Troubleshooting, Projektierung.

Wolfgang Schwaiger :
Schwerpunkt HF-Technik und Störsicherheit im Netzwerk, Management der Kundenzugänge und Netzwerküberwachung.

David Müller :
Server-Technik, WLAN-Technik, LWL-Technik, Windows, Mac OS, Linux-Betriebssystembetreuung, Telefonanlagen und Wartung der Homepage.

Jürgen Grässle :
Zuständig für die Verwaltung, Buchhaltung und Kundenanfragen.

Matthias Hechenberger:
HF-Technik, IT-Technik, LWL-Technik und Kundenbetreuung.

Unternehmensgeschichte

Seit 1.Oktober 1976 ist die Firma Ortsantennenbau Außerfern GmbH&CoKG im Großraum Reutte ein Begriff. Zehn Fernsehsender und 12 Hörfunkprogramme lieferte das "Kabelfernsehen" damals in die Haushalte. Seither hat sich das Unternehmen ständig weiterentwickelt.Es folgten viele Jahre des konsequenten Kabelnetzausbaues bis 1986 die erste Satellitenempfangsanlage in Betrieb genommen wurde. Nach weiterer Expansion des Netzes im Großraum Reutte wurde 1991 die Richtfunkstrecke vom Hahnenkamm zur Kopfstation eröffnet. Im Jahr 1994 erfolgte dann eine Aufstockung des Angebotes auf 31 TV- und 21 Radioprogramme, sowie zusätzlicher 16 digitaler Kanäle.

1996 erfolgte die erstmalige Ausstrahlung des eigenen, unabhängigen Infokanales im Kabelfernsehen. Im Jahr 2001 schließlich wurde das Kabelnetz auf Internettauglichkeit aufgerüstet und mit der notwendigen Hardware ausgestattet. Schließlich konnte im März 2002 der Betrieb des kabeleigenen Internets unter dem Namen TeleNet Reutte begonnen werden. Weitere Projekte warten schon auf Ihre Realisierung wie etwa die kürzliche Einführung des kostenlosen Digital-TV.

März 2011, die neue Digitale Kopfstation wird installiert,  alle Fernsehhaushalte können nun über 160 Digitale Programme empfangen inklusive HDTV.

Juni 2011 wurde das neue Docsis 3.0 Headend von CISCO installiert,  womit nun Geschwindigkeiten über 30MBit beim Endkunden zur Verfügung steht.

Oktober 2013 wurde das Netz der OAG durch mehrere GLASFASER Backbones erweitert und somit in eine neue Highspeed-Technologie der Zukunft investiert. 

Feburar 2014 wurde das Gewerbegebiet Höfen in Kooperation mit der Gemeinde Höfen durch eine drahtlose Zugangstechnik erschlossen. Somit stehen im Gewerbegebiet Geschwindigkeiten über 30MBit zur Verfügung.

2015 Internet und Telefonie im Tannheimertal

2016 Internet und Telefonie in Vils